Informationsreihe zum Thema Sustainable Finance

Es geht weiter: Hamburg führt die digitale Inforeihe der bundesweiten Umwelt- und Nachhaltigkeitspartnerschaften am 7. März 2024 fort. Das Thema diesmal: „Standardisierte Berichtsanforderungen für KMU und deren Auswirkungen für unterschiedliche Unternehmensbereiche“.

Hamburger Betriebe aufgepasst! Erfolgversprechende Workshopangebote für KMU

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt was Zirkularität für Ihr Unternehmen bedeutet? Diese Frage können Sie 2024 systematisch angehen! Denn Hamburg hat ein neues Unterstützungsangebot für Unternehmen zur Entwicklung von konkreten zirkulären Produkten und Geschäftsmodellen:

12.03.24: online- E-Tool Einstiegsveranstaltung 10-11 Uhr

Zahlen Sie in Ihrem Handwerksbetrieb jedes Jahr mehr für Energie?
Liegt das an höheren Kosten oder mehr Verbrauch?
Das kostenlose E-Tool verschafft Ihnen hier einen Überblick…

Hamburgische Klimaschutzgesetz

Die wichtigsten Punkte und ausführliche Informationen zur Novellierung des Hamburgischen Klimaschutzgesetzes finden Sie hier:

Verdreifachung der Erneuerbaren Energien reicht nicht aus

Auf der UN-Klimakonferenz COP 28 einigte sich die Weltgemeinschaft erstmals auf die Notwendigkeit der Abkehr von fossilen Energien. Trotz der Forderung vieler Länder findet das Wort „Ausstieg“ jedoch keine Verwendung im Abschlussbericht. So dürften auch zukünftig Schlupflöcher für die weitere Nutzung fossiler Energien entstehen, befürchten Kritiker.

Gewerbepark Hamburg-Nord als „Klimaaktive Kommune 2023“ ausgezeichnet

Der Bezirk Hamburg-Nord gehört mit dem Pilotprojekt „Gewerbepark Hamburg-Nord – Gemeinsam auf Klimakurs“ zu den Gewinnern beim Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2023“. Die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 25.000 Euro wurde heute im Rahmen der Kommunalen Klimakonferenz 2023 in Berlin vergeben. Bei dem Projekt unterstützen die bezirkliche Wirtschafts-förderung und das Klimaschutzmanagement Unternehmen vor Ort dabei, einen klimafreundlichen Gewerbestandort mit Vorbildcharakter zu entwickeln.

Sustainable Finance

Sustainable-Finance-Regeln sind ein ganz entscheidender Ansatz zur Neuausrichtung der Kapitalflüsse in größeren Unternehmen hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Kleinere Betriebe sind zwar nicht direkt berichtspflichtig, aber Stakeholder wie Banken, Geschäftspartner:innen und Kund:innen fragen mehr und mehr nach, wie umweltfreundlich die Produktion ist, woher Rohstoffe kommen oder wie Arbeitnehmer:innenrechte geschützt werden.

30.11.23: Start der Informationsreihe zum Thema Sustainable Finance für Unternehmen

Klimaschutz und Nachhaltigkeit – diese zwei Ziele sollen bei Kreditvergabe und Investitionen eine immer größere Rolle spielen.
Der Fokus liegt hierbei auf dem Themenschwerpunkt Sustainable Finance: Geplante Veranstaltungsinhalte für 2024 sind z. B. das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, die Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD/ ESRS, Taxonomie) oder Sustainable Finance als Querschnittsaufgabe im Management.

20.11.23: Eröffnung Circular Economy im Herzen Hamburgs

Vom 20. November bis 7. Dezember 2023 finden Sie im ehemaligen Karstadt Sport an der Mönckebergstraße (Jupiter) Informationen, Veranstaltungen und Ansprechpartner*innen zu unterschiedlichsten Themen der Circular Economy.

13.11.23: IFB informiert: Fassadenbegrünung in der Praxis – online

Gebäudebegrünungen sind eine Investition in die Zukunft unserer Städte. Sie tragen dazu bei, die sommerliche Hitzebelastung zu verringern, kühlen durch Verdunstung aktiv ihre Umgebung und helfen den städtischen Lärm zu reduzieren und Schadstoffe aus der Luft zu absorbieren. Doch was muss bei Planung und Bau von grünen Fassaden bedacht werden und welche Tücken lauern? Wie hoch sind die Kosten und wieviel wird gefördert?