Verpackungen: Registrierung bis 1. Juli ist Pflicht

Ab dem 1. Juli 2022 gilt die erweiterte Registrierungspflicht für Verpackungen. Egal, welche Verpackung ein Unternehmen mit seinen Waren in Verkehr bringt – ob Einweg-, Mehrweg- oder Pfandsystem –, es muss sich bis zu diesem Zeitpunkt im Verpackungsregister Lucid registrieren. Dabei entstehen keine Kosten. Die Handwerkskammer berät. Im Handwerk betrifft es zum Beispiel die Pfandflaschen […]

Hamburgs Weg zu Mehrweg

Hamburg möchte bei der Etablierung von Mehrwegbehältnissen für Essen zum Mitnehmen vorangehen und deshalb bereits in diesem Jahr Gastronom*innen, Kund*innen und Anbieter von Mehrwegsystemen zusammenbringen, um unserer schönen Stadt eine abfallärmere Zukunft zu ermöglichen. Besonders während der Corona-Pandemie kam es im gastronomischen Bereich durch eine gestiegene Nachfrage nach Essen to go zu einem erhöhten Einsatz von Einwegverpackungen für geliefertes und Essen zum Mitnehmen. Diesen Umstand zu ändern, ist ein wichtiger Beitrag für unsere Umwelt, den sich viele Verbraucher*innen wünschen…

Runter mit den Gas- und Ölverbräuchen

Der Krieg in der Ukraine hat das Thema „Versorgungssicherheit“ neben den Klimaschutz auf die Agenda gebracht. Die Gas- und Ölpreise sind erneut deutlich gestiegen. Eine Reduktion der Energieverbräuche ist das Gebot der Stunde. Hilfe finden Sie hier…

Mit E-Fahrzeugen Geld verdienen – die THG-Quote

Die THG-Quote bedeutet Treibhausgasminderungsquote. Seit Anfang des Jahres können Besitzer von Elektroautos bis zu 350 Euro und von E-Transportern bis zu 500 Euro „verdienen“. Das Geld kommt vor allem von Mineralölkonzernen. Diese sind gesetzlich dazu verpflichtet, den CO2-Austoß ihrer Produkte kontinuierlich zu senken, um die deutschen Emissionsziele zu erreichen.

3. Hamburger Zukunftspreis 2022

Wie wollen wir in Zukunft zusammen leben? Der Zukunftspreis des Zukunftsrates Hamburg fördert Projektideen und Vorschläge, die zur Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Gesellschaft beitragen. Bis zum 30. Juni 2022 können sich Jugendliche und junge Erwachsene aus der Metropolregion Hamburg bis zum Alter von 30 Jahren bewerben…

Transparente Erfassung der Gaskosten im Betrieb

Viele Betriebe sorgen sich um die gestiegenen Gaskosten. Wichtig ist es, die Entwicklung der Verbräuche und Kosten genau im Auge zu behalten. Müssen die Preise für handwerkliche Produkte und Dienstleistungen erhöht werden? Welche Umstellungsoptionen auf andere Energieträger gibt es? Zum Einstieg hilft das kostenfreie E-Tool für Handwerkbetriebe und die Beratung der Handwerkskammer Hamburg …

10.02.2022: E-Mobilität – Umrüstung, Ausbau und Chancen

Welche Chancen bietet Elektromobilität? Muss es immer ein neues Auto sein? Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Nutzung wird im Rahmen der online-Veranstaltung vom EnergieBauZentrum am 10.02.2022 um 16:00 Uhr erläutert, wie der Stand der Möglichkeiten ist, ein vorhandenes herkömmliches Auto auf E-Mobilität umzurüsten. Dabei wird Wissen aus dem Flugzeugbau genutzt. Es wird erklärt, bis zu welchem Grad Bestandteile wiederverwendbar oder recyclebar sind. Durch einen qualitativ hochwertigen Umbau aktuell genutzter Fahrzeuge wird eine Alternative zum kompletten Neufahrzeug geschaffen.…

Energiekosten: So ermitteln Betriebe das eigene Einsparpotential

Betriebsgebäude dämmen? Energieeffiziente Technik kaufen? Betriebsabläufe verändern oder den Stromanbieter wechseln? Angesichts der hohen Energiepreise grübeln auch Handwerksbetriebe, an welchen Stellen sie Energiekosten einsparen können. Hier finden sie eine gezielte Anleitung.

Weihnachtsgrüße

Das ZEWUmobil-Team wünscht Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes und glückliches Jahr 2022!

Verleihung des 20. SIGNAL IDUNA Umwelt-und Gesundheitspreises

Am 03. Dezember 2021 wurde in der Handwerkskammer Hamburg zum 20. Mal der SIGNAL IDUNA Umwelt-und Gesundheitspreis verliehen.
Eine vernetzte, mobile Raumtemperatursteuerung, die die Heizung runterfährt, wenn keine Menschen mehr im Raum sind, aus Bauschutt hergestellte Fliesen und ein Verfahren, das beschichtete Verpackungen in recyclingfähige Bestandteile zerlegt: Diese Erfindungen wurden heute in der Handwerkskammer Hamburg mit dem Signal Iduna Umwelt- und Gesundheitspreis des Zentrums für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik der Handwerkskammer und der Signal Iduna Gruppe ausgezeichnet. Die Gewinnerinnen und Gewinner teilen sich ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro.
Handwerkskammerpräsident Hjalmar Stemmann, Umweltsenator Jens Kerstan und Signal Iduna-Vorstandschef Ulrich Leitermann (u.a.) verliehen die Preise: